Ausstellungsinfos

am . Veröffentlicht in Briard-Blog

Viele Ausstellungsneulinge wundern sich, was denn nun all diese verschiedenen Abkürzungen bedeuten. Hier sind die wichtigsten Abkürzugen und Titel.


  • Babyklasse: 3-6 Monate
  • Jüngstenklasse: 6-9 Monate

Die Bewertungen für diese beiden Klassen können sein:

  • VV: Vielversprechend
  • V: Versprechend
  • NE: Nicht entsprechend

Auf einer Clubschau wird hier meist noch das "schönste Baby" oder "schönster Jüngster" platziert.


  • Jugendklasse: 9-18 Monate
  • Zwischenklasse: 15-24 Monate
  • Offene Klasse: ab 15 Monate
  • Championklasse: mit Championtitel
  • Veteranenklasse: ab 7 Jahre

Die Bewertungen für diese Klassen können sein:

  • V: Vorzüglich
  • SG: Sehr gut
  • G: Gut
  • Gen: Genügend
  • NG: Nicht genügend
  • o.B.: ohne Bewertung

Die besten vier Hunde einer Klasse mit „Vorzüglich“ bzw. „Sehr gut“ werden durch den Richter gereiht. Sind in einer Klasse vier (oder mehr) Hunde mit „V“ bewertet worden, so sieht die Reihung folgendermaßen aus: V1, V2, V3, V4. Bei weniger als vier mit „V“ bewerteten Hunden, kann die Reihung wie folgt aussehen: V1, V2, SG3, SG4. Wurde kein „V“ vergeben, ist eine Reihung beginnend mit SG1 möglich.

In den oben genannten Klassen werden folgende Titel vergeben:

  • V1 JB: Vorzüglich, 1. Platz, Jugendbeste(r)
  • CAC: Anwartschaft auf den Nationalen Champion
  • CACA: Anwartschaft auf den Österreichischen Champion
  • CACIB: Anwartschaft auf den Internationalen Champion
  • BH/BR: Beste Hündin/Bester Rüde
  • BOB: Best of Breed (Rassebester)
  • BOS: Best opposite Sex (bezeichnet den Hund des bei der Wahl zum BOB unterlegen Geschlechtes)
  • BOG: Best of Group (Gruppenbeste/r = Bester der entsprechenden FCI-Gruppe)
  • BIS: Best in Show (Ausstellungsbest/r = Bester Hund der gesamten Ausstellung, ausgewählt aus allen BOG-Hunden)

Ein Titel (z.B. Jugendbester oder CACA) wird vom Richter an den mit V1 bewerteten Hund vergeben. Die Bewertung eines Hundes mit V1 bedeutet nicht automatisch, dass dieser Hund den Titel erhält. Die Entscheidung liegt beim Richter.


JB - Jugendbeste/r 

Der Titel "Jugendbeste/r" kann an den mit V1 (Vorzüglich, 1. Platz) bewerteten Hund vergeben werden. Der Titel ÖJCH ("Österreichischer Jugendchampion") wird dem Hund zuerkannt, der 3 x auf einer österreichischen Ausstellung (mit mind. CACA-Vergabe) unter 2 verschiedenen Richtern den Titel "JB" erhielt, bzw. 2 Mal den Titel "JB" erhalten hat und einmal bis zum Alter von 24 Monaten ein CACA in der Offenen oder Zwischenklasse errungen hat. Dieser Titel berechtigt nicht zum Start in der Championklasse.


CACA - Certificat d’ Aptitude au Championat d’ Autriche de Beauté

Bei Internationalen und Nationalen Ausstellungen (NHA, unter dem Schutz des ÖKV) kann auch die "Anwartschaft auf das Nat. Championat" (CACA) vom Richter an den mit V1 bewerteten Hund sowohl in der Zwischen- Offenen und Championklasse vergeben werden. Der Titel "ÖCH" (Österreichischer Champion) wird dem Hund zuerkannt, der auf 4 Ausstellungen, davon mindestens 2 Internationalen und 3 verschiednen Richtern in Österreich das CACA erworben hat. Zwischen der 1. und der letzten Zuerkennung muss mindestens 1 Jahr liegen. Bestätigte ÖCH müssen in der Championklasse starten.

Ein Briard erhält den Titel ÖCH, wenn er mind. 3 x in der Gebrauchshundeklasse (mit FCI-Gebrauchshundezertifikat) oder 6 x in der Offenen Klasse ein CACA erlaufen hat.


CACIB - Certificat d’ Aptitude au Championat International de Beauté 

Bei Internationalen Ausstellungen (IHA, unter dem Schutz des Dachverbandes FCI) wird auch die "Anwartschaft auf das Internationale Championat" (CACIB) ausgeschrieben. Die Gewinner eines CACA der Zwischen-, Offenen und Championklasse konkurrieren gemeinsam, nach Rüden und Hündinnen getrennt. Für die Erlangung des Titels "Internationaler Champion" (CIB) gelten die von der FCI aufgestellten Bedingungen, derzeit 3 Generationen, 4 Anwartschaften in 3 verschiedenen Ländern unter 3 verschiedenen Richtern und mindestens 1 Jahr und 1 Tag dazwischen.

Der Briard benötigt zusätzlich eine IPO- oder ÖPO-Prüfung.


Veteranenbester

Der Titel "Veteranenbester" kann nur an den mit V1 bewerteten Hund in der Veteranenklasse (sowohl Rüden als auch Hündinnen) vergeben werden. Der Titel "Österreichischer Veteranenchampion" ist vom ÖKV auf Antrag des Eigentümers dem Hund zuerkannt, der 3 Mal bei einer Österreichischen Ausstellung mit mindestens CACA-Vergabe die höchste Bewertung erhielt, also Sieger seiner Klasse wurde. Der Titel "Österr. Veteranenchampion" berechtigt nicht zur Meldung in der Championklasse.


BOB - Best of Breed

Vergabe:

Auf Nationalen Ausstellungen aus den CAC-Hunden, den V1-Hunden der Veteranenklasse und den Jugendbesten.
Auf Internationalen Ausstellungen aus den CACIB-Hunden, den V1-Hunden der Veteranenklasse und den Jugendbesten.

(ÖKV-Ausstellungsordnung)


BIS - Best in Show

Ausstellungsbester Hund, das ist der beste Rüde oder die beste Hündin der Show, bei Ausstellungen für alle Hunderassen ausgewählt unter den Gruppengewinnern. Rüde oder Hündin, die Rassebeste wurden, konkurrieren zunächst in der Rassegruppe, zu der die jeweilige Rasse gehört. Danach konkurrieren die Gruppengewinner in einem zusätzlichen Wettbewerb, dessen Gewinner Best in Show ist.


 

DSC07119.jpg
Imp "Paris" Dalido
IHA Oberwart 2007: V1, CAC, CACIB, BOB
Full Reviw on best bokkmakers by http://artbetting.net/
Download Premium Templates
Bookmaker No1 in The UK - William Hill by w.artbetting.net